Bannerbild
( 033439 ) 50503
Link verschicken   Drucken
 

Personalcoaching

 

Lebenswert Mensch

 

 

Programm unternehmensWert: Mensch plus

Link:https://www.unternehmens-wert-mensch.de/uwm-plus/uebersicht/

 

Die Arbeitswelt der Zukunft wird bunter, schneller, vielfältiger. Der wichtigste Treiber all dieser Entwicklungen ist die Digitalisierung. Sie betrifft Unternehmen in fast allen Branchen und ist Treiber für Innovationen. Die Chancen der Digitalisierung gewinnbringend einzusetzen, ist auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) eine wirtschaftliche Notwendigkeit geworden. Dafür benötigen Betriebe nachhaltige Strategien und neue Konzepte.

Hier setzt der neue Programmzweig unternehmensWert:Mensch plus (uWM plus) an, indem er betriebliche Lern- und Experimentierräume fördert.

 

Brandenburg Ambulanz

Im Rahmen einer professionellen Prozessberatung wird die Brandenburg Ambulanz fit für die Digitalisierung gemacht. In einem beteiligungsorientierten Lernprozess werden passgenaue Lösungen für die digitale Transformation entwickelt und innovative Arbeitskonzepte erprobt.

 

Maßnahmezeitraum:   01.10.2020 – 01.04.2021

Methodik: Prozessberatung uWM plus

Durchführung des betrieblichen Lern- und Experimentierraums

Für die Durchführung werden insgesamt 5 bis 6 Monate und maximal 12 Tagewerke veranschlagt. Die Durchführung des betrieblichen Lern- und Experimentierraums erfolgt in 3 Phasen:

1. Initialphase

2. Innovationsphase

3. Lernphase

UWM Plus Beraterin:  bcb Bildungscontrolling & Beratung, Anja Kaminski

 

unternehmensWert:Mensch wird gespeist aus dem Expertenwissen der Initiative Neue Qualität der Arbeit und steht im Kontext der Fachkräfte-Offensive der Bundesregierung. Finanziert wird das Programm aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS). Die übergeordnete Koordinierung und Steuerung des Förderprogramms übernimmt die im BMAS angesiedelte Programmkoordinierungsstelle (PKS). Die Erstberatungsstellen koordinieren die Beratung der Unternehmen in der Region. Sie sind außerdem erste Ansprechpartner für Unternehmen in allen Förderfragen und koordinieren den Prozessberaterpool.

Mit der finanzadministrativen Umsetzung des Programms unternehmensWert:Mensch ist das Bundesverwaltungsamt (BVA) beauftragt.

 

EU
BB

"Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört,

gut zu sein !"

               Philip Rosenthal deutscher Industrieller und Politiker

 

 

Unternehmen: Brandenburg Ambulanz

 

 

Stärkung Sozialpartnerschaft und Steigerung der Qualität der Arbeit im Land Brandenburg

Brandenburg Ambulanz führt das Projekt „Attraktive Arbeit in der Logistik“
im Zeitraum Februar 2019 bis Dezember 2019 durch

 

Überblick:

Das Projekt „Attraktive Arbeit in der Logistik“ unterstützt Unternehmen der Logistikbranche im Raum Brandenburg modellhaft bei der Entwicklung und Umsetzung von Prozessen im Bereich der Personalentwicklung und der Arbeitsorganisation. Ziel ist es, die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens zu sichern und auszubauen. Dieses soll durch professionelles Planen, Durchführen und Absichern von Veränderungsprozessen erreicht werden. Bei einer Projektteilnahme erfolgt eine tiefgehende Analyse vorhandener Veränderungspotentiale der bestehenden Arbeitsbedingungen und in der bisherigen Arbeitsorganisation. Hierauf aufbauend werden Maßnahmeplänen zur Umsetzung der geplanten Veränderungen entwickelt. Eine anschließende Beratung bei der Umsetzung der geplanten Maßnahmen, unter Einbeziehung der Mitarbeitenden, stellt den Erfolg sicher.

 

Das Programm bietet Unterstützung für:

  • Logistikunternehmen im Land Brandenburg bei Einhaltung der De-Minimis-Regelungen
  • Lagerei und sonstige Dienstleistungen für den Verkehr (Branchencode 52)
  • Verkehr, Post, Kurierdienstleistungen, Speditionen (Branchencode 53)

 

Wie wird gefördert:

  • Stufe 1 Beratungen mit Betriebsanalyse und Erstellung von Maßnahmenplänen ab Februar 2019
  • Stufe 2 Beratungen mit Begleitung / Beratung / Coaching bei der Umsetzung der Maßnahmenpläne

 

Fördermittelgeber:

Land Brandenburg, Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (MASGF)

 

Mittelherkunft:

Europäischer Sozialfonds (ESF)

 

Fördermittelverantwortung:

Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB), Babelsberger Straße 21, 14473 Potsdam

Mit dem Förderprogramm unterstützt die ILB bei Projekten zur Stärkung der Sozialpartnerschaft und zur Steigerung der Qualität der Arbeit, im Auftrag des MASGF.

 

Ansprechpartner Projektorganisation:

STIC Wirtschaftsfördergesellschaft Märkisch-Oderland mbH, Garzauer Chaussee 1 a, 15344 Strausberg

Steffen Liebau Projektmanagement, Tel.  03341/ 335 3723 E-Mail:

Mario Hofmann Fachkräfteteam, Tel. 03341/ 335 116 E-Mail:

 

Ansprechpartner durchführende Beraterin:

bcb Bildungscontrolling & Beratung, Anja Kaminski, Mühlenweg 1a, 16259 Falkenberg

 

Projektnummer: 85014314

bcb
STIC

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

24.10.2019 Inhouse Coaching/ Planung

Training der Mitarbeiter durch externe Beraterfirma

20191024_131704
20191024_133028
20191024_133026_001

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

08.09.2019 Fortbildungsveranstaltung "Notfalltraining für die Brandenburg Ambulanz" bei der gemeinnützigen Rettungsdienst Märkisch-Oderland GmbH

IMG_1943
img023
IMG_1944

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

gemeinsame Innovation mit dem europäischen Marktführer für Ambulanzfahrzeuge

Crafter
Brandenburg Ambulanz

Inh. Mike Kehrer

Uhlandstr. 9

15370 Petershagen

dsf Festnetz: 033439 50503
handy Mobil: 0172 3944323
dv E-Mail:
Kompetent + Zuverlässig + Kostengünstig
Bei lebensbedrohlichen Zuständen wählen Sie bitte den Notruf:  112